Navigation
Malteser in Stuttgart

Verkehrserziehung für Flüchtlinge

Malteser Integrationslotsen starten "Fahrradwerkstatt" in Stuttgart-Neugereut

08.09.2016

Stuttgart. „Ein Schild mit weißem Radfahrer auf blauem Grund zeigt einen Radweg an. … Wenn die Ampel auf Rot springt, müssen wir anhalten….  Bevor wir losfahren, ziehen wir den Fahrradhelm auf.“ – Diese und viele weitere Regeln konnten die Flüchtlinge in der von den Maltesern geleiteten Flüchtlingsunterkunft in Stuttgart-Neugereut jetzt lernen. Gemeinsam mit dem Freundeskreis Neugereut hatten die Malteser die Bewohner der Unterkunft zu einer Veranstaltung zur Verkehrserziehung eingeladen. Polizeihauptkommissar Klaus-Thomas Obermüller von der Abteilung Verkehrsprävention im Polizeipräsidium Stuttgart brachte den Kindern und Erwachsenen die grundlegenden Verkehrsregeln bei und gab wichtige Sicherheitshinweise.

„Die Geflüchteten sollen wichtige Verkehrsregeln lernen, Risiken im Straßenverkehr erkennen und so komplexe oder gefährliche Konfliktsituationen besser bewältigen können“, erläutert Lady Parra vom Malteser Integrationsdienst Stuttgart. „So fördern wir nicht nur ihre Sicherheit, wenn sie in der Nähe der Unterkunft oder innerhalb der Stadt unterwegs sind, sondern ermöglichen auch eine raschere und bessere Integration in die deutsche Gesellschaft.“ Malteser Mitarbeiter und Bewohner der Unterkunft übersetzten alle Ausführungen von Polizeihauptkommissar Obermüller simultan in Englisch, Arabisch und Farsi. Zum Abschluss erhielten alle Kinder einen Fahrradhelm sowie alle Teilnehmer die Broschüre „Fahrrad fahren in Deutschland – Die wichtigen Regeln“ in Deutsch, Englisch oder Arabisch.

Die Verkehrserziehung bildet einen wichtigen Baustein der Anfang September von den Malteser Integrationslotsen und den Mitgliedern des Freundeskreises Stuttgart-Neugereut gestarteten Initiative „Fahrradwerkstatt“.  In einem Baucontainer, der als Werkstatt eingerichtet werden wird, werden die ehrenamtlich tätigen Integrationslotsen den Geflüchteten erklären und zeigen, wie sie ihr Fahrrad, das sie gegen eine geringe Gebühr erhalten, pflegen und im Schadensfall mit dem ebenfalls gespendeten Werkzeug reparieren können. Bei gemeinsam organisierten Ausflügen auf dem Fahrrad können die Geflüchteten zudem ihre neue Heimat kennenlernen und neue Kontakte knüpfen.

Die Malteser suchen dringend weitere Ehrenamtliche, die interessiert sind, als „Malteser Integrationslotsen“ das Projekt „Fahrradwerkstatt“ mit ihrer Zeit oder ihrer Spende zu unterstützen. Fahrräder, Helme und Werkzeug für die Werkstatt sind ebenso willkommen wie helfende Hände, die sich an der weiteren Gestaltung des Containers beteiligen oder Fahrradausflüge organisieren möchten.

Weitere Informationen:

Malteser Flüchtlingshilfe

Malteser Integrationslotsen

Ansprechpartner:
Lady Parra
Ehrenamtskoordinatorin
Integrationsdienst Stuttgart/Malteser Hilfsdienst e.V.
Ulmer Straße 231
70327 Stuttgart
Telefon:  +49 (0) 711 92582-51
Mobil:     +49 (0) 1719108290
E-Mail: Lady.Parra(at)malteser(dot)org

Unterstützen auch Sie die Flüchtlingshilfe der Malteser mit einer Spende!

Verwendungszweck: "Flüchtlingshilfe in Deutschland" oder "Flüchtlingshilfe weltweit"

 

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE73370601931201219163  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7