Navigation
Malteser in Stuttgart

Frühe Hilfe für mehr Lebensqualität trotz Demenz

ESSLINGEN: Malteser eröffnen in Weil einen Tagestreff für Menschen, die am Anfang der Erkrankung stehen. Ein Artikel von Greta Gramberg

19.07.2016

Die Angehörigen entlasten und die Patienten in ihren Fähigkeiten fördern: Das soll ein neuer Tagestreff für Menschen in der Frühphase einer Demenz leisten. Die neue Einrichtung der Malteser öffnet am Donnerstag, 21. Juli, erstmals ihre Pforten für einen Infonachmittag.

Auch Menschen mit Demenz können etwas - wenn man das in der Frühphase ihrer Erkrankung fördert, werden die großen Probleme, die die Betroffenen immer uneigenständiger werden lassen, hinausgezögert. Mit dieser Überzeugung schafft der Malteser Hilfsdienst ein neues Angebot in Esslingen-Weil speziell für Menschen am Anfang einer Demenzerkrankung. Werktags von 9 bis 15 Uhr sollen in Zukunft etwa acht Besucher Beschäftigung, Ansprache und einen geregelten Tagesablauf bekommen.

Gerade in der Frühphase würden sich Demenzkranke oft zurückziehen berichtet Carmen Kieninger, Leiterin des Bereichs Sorglos Wohnen bei den Maltesern. Doch Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, der Austausch mit anderen Betroffenen und Experten sei gerade am Anfang nötig. „Es ist sehr wichtig, dass man schon in der Frühphase Hilfe einsetzen kann“, sagt sie.

In den frisch sanierten Räumen des Tagestreffs in der Klosterallee ist alles speziell auf die Betroffenen zugeschnitten: Nur die gemeinsamen Mahlzeiten sind fix, die Gäste und Betreuer gemeinsam zubereiten. „Dazwischen ist vieles möglich“, sagt die Projektverantwortliche für den Tagestreff, Regine Martis-Cisic. „Das hängt von den Fähigkeiten und Wünschen der Gäste ab.“ In der ebenerdigen Einrichtung haben sie Raum zur Ruhe, zum Klavierspiel, zum Arbeiten in der großzügigen Küche mit großer Arbeitsfläche und zum Gärtnern im Hochbeet auf der Terrasse. Die Toi­letten sind barrierefrei. Und einige 50er-Jahre-Möbel wie ein Retro-Sideboard, alte Lampen und Nierentische machen den sonst recht modernen Wohnbereich für die Senioren heimelig. Die Anpassung an ihre Bedürfnisse geht bis in die Farbwahl: Alles, was wichtig ist, ist rot - etwa Lichtschalter, Türrahmen und Spülknopf in den Toilettenräumen und das Geschirr auf dem Esstisch. So werden die Dinge für Ältere, deren Sehvermögen nachlässt, besser sichtbar.

Königin als Vorbild

Mit dem Tagestreff, der laut seinem Träger in Baden-Württemberg noch einzigartig ist, folgen die Malteser der Philosophie und den Erkenntnissen der von der schwedischen Königin Silvia gegründeten Stiftung „Silviahemmet“, mit der die Hilfsorganisation kooperiert. Es gehe um die gute Versorgung der Betroffenen, aber auch um die Förderung von Lehre und Forschung, erklärt Silviahemmet-Trainerin Kieninger. „Die breite Öffentlichkeit soll zu einem respektvollen Umgang mit Demenzkranken befähigt werden.“ Auch die drei hauptberuflichen Betreuerinnen des Tagescafés werden im Sinne der Stiftung geschult, ebenso wie deren ehrenamtlichen Helfer.

Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Faber Stiftung, die 75 000 Euro zum Start zur Verfügung stellte und weiterhin Mittel gibt, sowie vom Siedlungswerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem das Gebäude gehört und das den aufwendigen Umbau finanzierte. „Wir hoffen jetzt, dass genug Anfragen kommen, sodass wir in der Anfangszeit mindestens zwei Tage öffnen und es nach der Testphase auf fünf ausweiten können“, sagt Regine Martis-Cisic. Pro Person und Tag kostet der Aufenthalt 55 Euro, eine Übernahme durch die Pflegeversicherung ist möglich.

Wer sich umsehen möchte, kann am Donnerstag, 21. Juli, zum Info-Nachmittag von 14 bis 16. Uhr sowie von 17 bis 19.30 Uhr in die Klosterallee 1 in Esslingen-Weil kommen. Kostenlose Schnuppertage für Senioren gibt es mit Anmeldung am 26. und 28. Juli. Weitere Infos bei Carmen Kieninger, Tel. 07 11/92 582-44, E-Mail carmen.kieninger(at)malteser(dot)org.

 

Quelle: Esslinger Zeitung vom 19. Juli 2016

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE73370601931201219163  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7